Alltag mit Kindern und Jugendlichen

Geschlechtersensible Pädagogik

Kennziffer: S24:17

Ein kurzer Überblick

Warum es Jungenfarben und Mädchenspielzeug nicht gibt

Das haben Sie davon:
Sensibilisierung und Austausch zu (unbewussten) Geschlechterstereotypen,
Fachwissen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie Handlungsstrategien
für den pädagogischen Alltag

Das erwartet Sie:

„Nein, bei uns gibt es keine Jungs/Mädchenfarben! Und natürlich können
Jungs auch Kleider tragen, keine Frage!“
Und gleichzeitig gibt es noch so viele weitere Stereotype, die wir unbewusst in
unserem pädagogischen Alltag reproduzieren. Da werden z.B. im Morgenkreis
dann doch Mädchen und Jungen gezählt oder den Kindern wenig
geschlechteruntypische Spielzeuge angeboten – und warum muss man
Spielzeug eigentlich noch so kategorisieren?

Dieses Seminar bietet Raum für Reflexion und Austausch zu Geschlechtsidentität
und Geschlechterrollen, beinhaltet Grundlagenwissen in Bezug auf
geschlechtliche Vielfalt in Kitas oder Schulen und setzt Impulse für den Übertrag in die eigene Praxis.

  • Jetzt anmelden

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns kurzfristig zurück!

  • TT Schrägstrich MM Schrägstrich JJJJ
  • Angaben zum Teilnehmer
  • Angaben zur Einrichtung
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.